ERGEBNISSE DER MESSUNGEN IN DER WEINABTEILUNG IN EDEKA PRELLER

EINLEITUNG

Seit März 2012 nutzt die Familie Preller in ihrem Edeka Markt in Binz eine für Edeka entwickelte Klanglandschaft. Diese nutzt die psychologische Wechselwirkungen von Musik und ist sublimal wahrnehmbar. Der Markt der Familie Preller verfügt über ein speziell hierfür optimiertes Audiosystem. Dieses kann verschiedene Zonen des Marktes unterschiedlich bespielen. Dieses führte zu einen Anstieg der Verkäufe (# Flaschen und Umsatz in €) von ca. 20 %. Hierbei stieg sowohl die Anzahl der verkauften Flaschen als auch der ø Preis der Flasche.

EINFLUSS AUF DEN UMSATZ

  • Anstieg des Umsatzes

Die neue Klanglandschaft in der Weinabteilung steigert den Weinumsatz um ø € 145 / Tag = + 17,9 % (dieser Anstieg ist statistisch signifikant a = 0,003). Im Testzeitraum ist der Weinumsatzes (+ 17,9 %) stärker gestiegen als der Umsatzes der übrigen Produktsegmente (+ 11,5 %).

EINFLUSS AUF DEN WEINVERKAUF

Die detaillierte Betrachtung zeigt, dass deutlich:

  • mehr Weine werden gekauft im Preissegment von € 3,00 – € 4,50 pro Flasche (+ 22,8 % mehr Umsatz in €).
  • mehr Weine werden gekauft im Preissegment von € 4,50 – € 6,00 (+ 45,5 % mehr Umsatz in €).
  • Umsatz in Kontrollphase (in EUR)
  • Umsatz in Testphase

In Flaschen pro Tag:

  • mehr Weine werden gekauft im Preissegment von € 3,00 – € 4,50 pro Flasche (+ 21,3% mehr Flaschen pro Tag).
  • mehr Weine werden gekauft im Preissegment von € 4,50 – € 6,00 (+ 42,4% mehr Flaschen pro Tag).
  • Verkaufte Flaschen pro Tag in Kontrollphase
  • Verkaufte Flaschen pro Tag in Testphase

MÖCHTEN SIE MEHR WISSEN?

Hier kostenlos die Studie herunterladen!